Stress

 

06.12.18

Stress entsteht für mich nur durch die Dokumentation

“Ich mache alle 3 Monate ca. 100 Überstunden. Die Arbeit bedeutet mir und kommt aus meinem Herzen, sonst könnte ich dies nicht leisten. Neben dem Leitungsjob muss ich mich sehr in den Stationsalltag einbringen, weswegen die Arbeit meines Tätigkeitsfeldes oft erst später am Tag abgearbeitet werden kann.

Es stresst mich nicht die Arbeit im Stationsbetrieb, sondern die dokumentarischen Anforderungen, die kaum noch Luft lassen. Die so komplex sind, dass sie kaum zu delegieren sind. Das nur das Ergebnis zählt, ohne Verständnis für die Schwierigkeiten der Umsetzung.”


 

Meine Arbeitsbedingungen

Meine Chefs

Was mich stresst

Mir ist ein Pflegefehler passiert

Irgendetwas anderes