Loading

Banken

Bei den meisten Banken steigt seit Jahren das Durchschnittsalter der Privatkunden. Unsere interaktiven Workshops mit dem AgeExplorer® bieten handfesten Input für die erfolgreiche Beratung dieser wichtigen Kundengruppen. 

Zielgruppen sind: KundenberaterInnen, MarketingleiterInnen 

Gerne senden wir Ihnen konkrete Informationen zu unseren AgeExplorer Workshops für Banken. 

 

 

Banken schulen Personal in der geduldigeren Beratung älterer Kunden

Bei vielen Banken steigt das Durchschnittsalter der Kunden. Eine Folge des demografischen Wandels, den Europa zur Zeit erlebt. „In vielen Branchen ändern sich dadurch die Spielregeln“ erläutert der Wissenschaftler und Institutsleiter Gundolf Meyer-Hentschel (Zürich/Saarbrücken). 

Auch Banken werden aktiv und schulen ihr Personal für die wachsende Zahl älterer Kunden. Damit diese Schulungen nachhaltige Wirkungen erzielen, setzen viele Geldinstitute die von Gundolf Meyer-Hentschel entwickelten AgeExplorer-Anzüge ein. Mit diesen Anzügen fühlen sich junge Berater 30 bis 40 Jahre älter und erleben einen Bankbesuch aus einer völlig neuen Perspektive.

Gundolf Meyer-Hentschel

„Der Workshop mit dem AgeExplorer ist bei allen Teilnehmern auf eine sehr positive Resonanz gestoßen. Zur Zeit werden die daraus mitgenommenen Erkenntnisse und Erfahrungen ausgewertet und darauf aufbauend der weitere Kommunikationsprozess festgelegt.“ – Klaus Bakenecker, Leiter Personalentwicklung der Sparkasse Münsterland Ost

 

Infos anfordern: AgeExplorer Workshops für Banken. 

Empathie-Training, Bank, Personalentwicklung, Personalschulung

© Fiducia GAD

 
Neben der Kommunikation im Beratungsprozess spielen noch weitere Aspekte eine wichtige Rolle in der erfolgreichen Beziehung zum älteren Kunden. Gundolf Meyer-Hentschel: „Auch die Dienstleister der Banken – Werbeagenturen, Architekten usw. – werden sich in Zukunft noch besser auf die Bedürfnisse der wachsenden Zahl älterer Kunden einstellen müssen.“ Als Beispiel nennt er eine neue Bankfiliale mit hochglänzendem Granitboden. Dieser entwickelte sich beim ersten Schneefall in eine Rutschbahn, der das Personal nur noch mit ständigem Wischen und dem Auslegen von großen Fußmatten begegnen konnte.

Gundolf Meyer-Hentschel ist überzeugt, dass sich Investitionen in die Beziehung zu älteren Bankkunden lohnen: Zum einen könne die Einstellung älterer Kunden zu ihrer Bank Einfluss auf die ganze Familie haben. Zum anderen würden Wünsche und Kritik reifer Kunden oft auch von Jüngeren bestätigt. Wer sich also gezielt um die Wünsche seiner älteren Kunden kümmere, werde auch erfolgreicher im Geschäft mit jungen Kunden.

Infos anfordern: AgeExplorer Workshops für Banken.